Liebe Patientin, lieber Patient,

 

heute wenden wir uns mit einer guten Nachricht und einer Bitte an Sie. Der Anlass dafür ist die Einführung von besonderen Hausarztverträgen Ihrer Krankenkasse. Einige Dinge im Gesundheitswesen haben sich in letzter Zeit verbessert. Da ist z. B. der Wegfall der Praxisgebühr zu nennen. Doch jetzt kommt auch Bewegung in die medizinische Versorgung.

 

Ihre Krankenkasse bietet besondere Hausarztverträge (HzV = hausarztzentrierte Versorgung) an, die Ihnen einige Vorteile bringen können. Für HzV-Patienten:

  • Koordinieren wir die Facharzttermine und versuchen dabei zeitnahe Termine zu bekommen
  • Mit Termin garantieren wir eine kurze Wartezeit in der Praxis
  • Zusatzleistungen beim Labor im Rahmen der Check-up Untersuchung
  • Zusatzleistungen bei Indikation wie Ultraschall im Rahmen der Check-up Untrsuchung
  • Gibt es bei uns eine zeitnahe Terminvergabe 
  • Haben wir nach Vereinbarung eine Berufstätigensprechstunde
  • Wird bei uns der Verwaltungsaufwand deutlich reduziert, sodass wir uns wieder mehr um Sie als Patient kümmern können
  • Werden wichtige Heim-, Haus- und Notfallbesuche auch in der Zukunft gesichert

Auch in wichtigen medizinischen Bereichen haben HzV-Patienten demnächst große Vorteile. Falls Sie einmal ernsthaft krank werden, bietet Ihnen das Projekt „Versorgungslandschaft“ Ihrer Krankenkasse eine deutliche bessere medizinische Versorgung sowie Hilfsmittelversorgung (Rollator, Rollstuhl, Bandagen, Einlagen und andere Hilfsmittel) in der HzV.

 

z. B. im Bereich:

  • „Demenz“
  • „Pflege“
  • „Schmerz“
  • Oder „Rheuma“

Werden koordinierte Behandlungsprogramme zwischen Kliniken, Fachärzten und Hausärzten geschaffen. Diese völlig neuen Strukturen ermöglichen nicht nur eine schnellere Diagnose und bessere Behandlung, sondern eine verbesserte Kommunikation zwischen den einzelnen Behandlern Ihrer Erkrankung. Sie sehen also, dass es sehr viele gute Gründe für diese neuen Verträge gibt.

 

Grundsätzlich müssen die Patienten sich im Gegenzug bei Ihrem Hausarzt für ein Jahr einschreiben. Notfallbehandlungen können natürlich auch bei anderen Hausärzten wahrgenommen werden. Weiterhin benötigen die eingeschriebenen Patienten für Facharztbesuche eine Überweisung von Ihrem Hausarzt.

 

Wenn Sie also das nächst e Mal zu uns kommen, werden wir Sie auf Ihren Hausarztvertrag ansprechen. Unsere herzliche Bitte ist somit an Sie, wenn Sie noch nicht in Ihren Hausarztvertrag eingeschrieben sind:

 

Machen Sie mit bei den Hausärzteverträgen Ihrer Krankenkasse.

Beate Kaesmacher

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapie

Josef Kaesmacher

Facharzt für Innere Medizin, Sportmedizin

Esra Elmas

(Angestellte Ärztin)

Fachärztin für Innere Medizin

 

Haus der Gesundheit,
Bahnstr. 51 · 41569 Rommerskirchen

 

Tel.: 02183  42 02 90
Fax: 02183  42 02 96

 

info [at] praxis-kaesmacher.de

 

Sprechzeiten

Mo., Di., Do.     8 bis 18 Uhr
Mi. + Fr.8 bis 14 Uhr

 u. nach Vereinbarung